fr.danielbierstedt.de

Suche

Beiträge die mit climatechange getaggt sind

TVA to close coal-fired plant


he decision could put 131 people out of work and will affect an additional 135 people who work in nearby coal mines that supply the plant, including one owned by a major Drumpf campaign donor.

"It is not about coal. This decision is about economics," TVA CEO Bill Johnson said. "It's about keeping rates as low as feasible."

Good luck! I already thought they were trying to derange a benevolent agenda. Good to know that they used it to show the real face of capitalism. ;-)

The decision continues the TVA's trend of retiring its aging coal-fired power plants in favor of cheaper and cleaner energy sources, including natural gas. In December, amid heavy rains and several plant outages, the TVA supplied more power from hydroelectricity and renewables than coal for the first time since the 1950s.
#TVA #Kentucky #Tennessee #Electricity #Coal #RenewableEnergies #Environment #Environmentalism #GlobalWarming #ClimateChange #Politics #News #PlanetEarth #MotherEarth #US #USA #
 
@Christoph Heckenbücker I am into #ClimateChange science and all that comes with it IE: economy, society, politics, behavior. I do not travel, I'm vegetarian and I very seldom drink :-)
However, I do share lots information (~Ô^Ô~) in French and English, some of it may be disturbing.
I'm a huge fan of Greta Thunberg, that says a lot...
I spent the last 7 years mainly looking into climate science, we could either call it a hobby or a profound preoccupation.
 

Operative chief of staff defunds relief fund to finance border wall


Done by executive order, this plan would allow the White House to shift money from different budgetary accounts without congressional approval, circumventing Democrats who refuse to give Drumpf anything like the $5.7 billion he has demanded. Nor would it require a controversial emergency declaration.

Still the Democrats' fault? Firstly, Donnie claimed the government shutdown for himself because he evades any urge to offer a compromise, now his chief of staff takes away relief funds to lead them towards the infamous border wall project.

The plan will also tap unspent Department of Defense funds for military construction, like family housing or infrastructure for military bases, according to three sources familiar with the negotiations.

#MAGA, huh?

Until now, Drumpf officials had focused on the drawbacks of a possible national emergency declaration. But as the alternative option of moving money by executive order has come into clearer relief ahead of a Feb. 15 deadline for a spending deal with Congress that could avert a new government shutdown, so have the risks of that alternative option.

Stubborn enough to not make compromise offers but instead bleed out people who have been hit by natural catastrophes. But I'm sure only Democrats will be hit by these measurements.

#US #USA #ChiefOfStaff #Mulvaney #MickMulvaney #ReliefFunds #NaturalCatastrophe #GlobalWarming #ClimateChange #PuertoRico #California #Paradise #AnotherDayInParadise #Trump #DonaldTrump #BorderWall #BuildTheWall #Congress #HouseOfRepresentatives #Senate #News #Politics
 
Transport is now the largest source of greenhouse gases
https://twitter.com/DrSimEvans/status/1092736558753566721

#postcarsociety #climatechange
 

On the free market and climate change


Demand for oil is rising and the energy industry, in America and globally, is planning multi-trillion-dollar investments to satisfy it. No firm embodies this strategy better than ExxonMobil, the giant that rivals admire and green activists love to hate. As our briefing explains, it plans to pump 25% more oil and gas in 2025 than in 2017. If the rest of the industry pursues even modest growth, the consequence for the climate could be disastrous.

Muscular government action is needed. Contrary to the fears of many Republicans (and hopes of some Democrats), that need not involve a bloated role for the state.

Such some words from a right-winged economics magazine just shows how severe the situation is. The Economist was one of the first magazines that normally take themselves serious however to come up with a banner showing a thief with a big sac shouldered. The bag read "Taxes". Think about this when reading the quoted chapter again.
And yes, I mind the possibility that The Economist just promotes that those big concerns will suck up some money from the state to then trying to get rid of its controls and regulations again. A cheap trick, of course.

#News #Politics #Economics #Economist #Economy #BloatedState #Environment #Environmentalsim #ClimateChange #GlobalWarming #FossilFuels #CombustionEngine #ExxonMobil #Chevron #Shell #BP #BritishPetroleum
 

Pelosi as the leader of the Democrats' downfall


Pelosi knows that AOC is a rising national power -- particularly among the most activist and liberal left. Given Ocasio-Cortez's profile -- and her influence among young, liberal members -- Pelosi knows she can't just ignore what the New York Democrat says and does. But she isn't going to kowtow to AOC either.

Very junior members don't have any expectation that the leadership will take up their pet issue or cause or legislation. That Ocasio-Cortez has millions of Twitter followers matters something close to not at all in Pelosi's decision-making on how to proceed on climate change legislation.

#Democrats #BlueWave #AOC #AlexandriaOcasioCortez #GreenNewDeal #US #USA #Environment #Environmentalism #ClimateChange #GlobalWarming #Pelosi #NancyPelosi #LiberalLeft #CenterLeft
 

Poor catholic leader offered unique chance to become millionaire


The challenge has been set by 12-year-old Genesis Butler, a vegan from the age of six, and the Million Dollar Vegan campaign, which aims to encourage as many people as possible to eat less meat and dairy in order to help tackle climate change. As the head of the Catholic Church and an outspoken figure on the issue of global warming, environmental campaigners and Butler want Pope Francis to spearhead the campaign.

Where does this little girl get all the money to bet against the pope to go vegan during Lent? Seriously, does she mine Bitcoins, or is she the money-laundering part of a bigger mafia organisation that trafficks drugs, or frankincense?

Many Christians around the world typically practise some form of abstinence for 40 days in the run up to Easter, and the Million Dollar Vegan campaign hopes that if the Pope was to take up the challenge, many of the world’s 1.2 billion Roman Catholics may follow suit.

Oh, she's just the leading figure of a campaign organisation. Seriously, I wouldn't instrumentalise small children for your ideas. When your ideas are worth the fuss, you don't need small children. Let them be children first, then they can make up their own mind whether they want to challgenge persons of public interest or not.

#Religion #News #Vatican #VaticanCity #CittaDeVaticano #Italy #Europe #Pope #PopeFrancis #Vegan #Veganism #Diet #ClimateChange #GlobalWarming #Environment #Environmentalism #EatLessMeat #Herbivore #Catholic #Catholicism #Christianity
 
_This short video is from 2015 but is still relevant today. This is the head of EPA!!_

I am always amazed how many people, especially decision makers have no idea of the percentage of CO2 and O2 is in our atmosphere.
Realistically, when science jargon talks about 350-400 ppm it sounds like a lot but people can't really put that figure in context. In percentage terms it is a lot more understandable. We are debating an issue that would create trillions of taxes and volumes of new rules and regulations and hardly anyone knows the basic facts. How many in the mainstream media would know? My guess is not many at all.
#EPA #CO2 #O2 #media #globalwarming #climatechange
 

Himalayan glaciers going to melt due to global warming


Such a catastrophic melt would disrupt the flow of Asian rivers, which are a crucial resource for crops for billions of people in China, India and six other countries.

Prepared over a five-year period with contributions from more than 350 researchers, the report is the first "to lay down in definitive detail the region’s critical importance to the well-being of billions and its alarming vulnerability, especially in the face of climate change,” said David Molden, director general of the development group that published the study.

#EastAsia #Himalaya #FarEast #China #News #Environment #Environmentalism #Glacier #GlobalWarming #ClimateChange #FossilFuels

https://eu.usatoday.com/story/news/world/2019/02/04/himalayan-glaciers-predicted-melt-global-warming-bakes-asia/2769305002/
 

Monsoonal floods make desperate decisions necessary


(Yes, the content of the article is as distressing as the article's headline reads)

The decision was made as the Queensland government also published a warning to people to beware of crocodiles, snakes and other wildlife, which were reported to have left the swollen river and headed into some suburban areas.

With the floodgates fully open, about 1,900 cubic metres of water a second was released. That stabilised the dam, which on Monday afternoon was holding 523,475 megalitres, or 225% its typical capacity.

About 1,000 people spent Sunday night in evacuation shelters, and emergency services conducted 18 “swiftwater” rescues, where people were pulled from flowing floodwaters.

#Australia #Oceania #News #Politics #Monsoon #MonsoonRain #ClimateChange #GlobalWarming #NaturalHazard #NaturalCatastrophe #Floods
 
aktuelles Statement von Greta Thunberg

Ich bin nur ein Bote, und doch bekomme ich all diesen Hass. Ich sage nichts Neues, ich sage nur, was Wissenschaftler seit Jahrzehnten immer wieder gesagt haben. Und ich stimme Euch zu, ich bin zu jung, um das zu tun. Wir Kinder sollten das nicht tun müssen. Aber da fast niemand etwas tut und unsere Zukunft in Gefahr ist, haben wir das Gefühl, dass wir weitermachen müssen.

In letzter Zeit habe ich viele Gerüchte über mich und enorme Mengen an Hass gesehen. Das ist für mich keine Überraschung. Ich weiß, dass ein Schulstreik für das Klima den Menschen im Allgemeinen sehr seltsam erscheint, da die meisten Menschen sich der vollen Bedeutung der Klimakrise nicht bewusst sind (was verständlich ist, da sie nie als Krise behandelt wurde).
Lasst mich also einige Dinge klarstellen, die meinen Schulstreik betreffen.

Im Mai 2018 war ich einer der Gewinner eines Schreibwettbewerbs der schwedischen Zeitung Svenska Dagbladet über die Umwelt. Ich habe meinen Artikel veröffentlicht und einige Leute haben mich kontaktiert, unter anderem Bo Thorén von Fossil Free Dalsland. Er organisierte eine Art Gruppe mit Menschen, vor allem Jugendlichen, die etwas gegen die Klimakrise unternehmen wollten.
Ich hatte ein paar Telefongespräche mit den anderen Aktivisten. Ziel war es, Ideen für neue Projekte zu entwickeln, die die Aufmerksamkeit auf die Klimakrise lenken. Bo hatte ein paar Ideen von Dingen, die wir tun konnten. Alles von Märschen bis hin zu einer losen Vorstellung von einer Art Schulstreik (dass Schulkinder etwas auf den Schulhöfen oder in den Klassenzimmern tun würden). Diese Idee wurde von den Parkland-Schülern inspiriert, die sich nach den Schulschießereien geweigert hatten, zur Schule zu gehen.
Mir gefiel die Idee eines Schulstreiks. Also entwickelte ich diese Idee und versuchte, die anderen jungen Leute dazu zu bringen, sich mir anzuschließen, aber niemand war wirklich interessiert. Sie dachten, dass eine schwedische Version des Zero Hour Marsches einen größeren Einfluss haben würde. Also plante ich den Schulstreik ganz allein und nahm danach nicht mehr an weiteren Treffen teil.

Als ich meinen Eltern von meinen Plänen erzählte, waren sie nicht sehr begeistert. Sie unterstützten die Idee des Schulstreiks nicht und sagten, wenn ich das tun sollte, müsste ich es ganz allein und ohne Unterstützung durch sie tun.
Am 20. August setzte ich mich vor das schwedische Parlament. Ich verteilte Flyer mit einer langen Liste von Fakten über die Klimakrise und Erklärungen, warum ich streikte. Das erste, was ich tat, war, auf Twitter und Instagram zu posten, was ich tat, und es wurde bald viral. Dann kamen Journalisten und Zeitungen. Der schwedische Unternehmer und Geschäftsmann der Klimabewegung, Ingmar Rentzhog, gehörte zu den ersten, die kamen. Er sprach mit mir und machte Fotos, die er auf Facebook veröffentlichte. Das war das erste Mal, dass ich ihn traf oder mit ihm sprach. Ich hatte noch nie zuvor mit ihm kommuniziert oder ihm begegnet.

Viele Leute lieben es, Gerüchte zu verbreiten, dass ich Leute “hinter mir” habe oder dass ich “bezahlt” oder “benutzt” werde, um das zu tun, was ich tue. Aber es gibt niemanden “hinter mir”, außer mir selbst. Bevor ich sie auf die Situation aufmerksam machte waren meine Eltern so weit davon entfernt, Klimaaktivisten zu sein, wie man nur sein kann.
Ich bin nicht Teil einer Organisation. Manchmal unterstütze und kooperiere ich mit mehreren NGOs, die mit Klima und Umwelt arbeiten. Aber ich bin absolut unabhängig und vertrete nur mich selbst. Und ich tue das, was ich tue, völlig kostenlos, ich habe weder Geld noch ein Versprechen auf zukünftige Zahlungen in irgendeiner Form erhalten. Und auch niemand, der mit mir oder meiner Familie in Verbindung steht, hat das getan.
Und natürlich wird es so bleiben. Ich habe keinen einzigen Klimaaktivisten getroffen, der für das Klima für Geld kämpft. Diese Idee ist völlig absurd. Außerdem reise ich nur mit Erlaubnis meiner Schule, und meine Eltern zahlen für Tickets und Unterkünfte.

Meine Familie hat gemeinsam ein Buch über unsere Familie geschrieben und wie ich und meine Schwester Beata die Denkweise meiner Eltern und ihren Blick auf die Welt beeinflusst haben, besonders was das Klima betrifft. Und über unsere Diagnosen.
Dieses Buch sollte im Mai erscheinen. Aber da es eine große Meinungsverschiedenheit mit der Buchfirma gab, wechselten wir schließlich zu einem neuen Verlag und so wurde das Buch stattdessen im August veröffentlicht.
Bevor das Buch veröffentlicht wurde, machten meine Eltern deutlich, dass ihre möglichen Gewinne aus dem Buch "Szenen aus dem Herzen " an acht verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen gehen werden, die sich mit Umwelt, Kindern mit Diagnosen und Tierrechten befassen.

Und ja, ich schreibe meine eigenen Reden. Aber da ich weiß, dass das, was ich sage, viele, viele Menschen erreichen wird, bitte ich oft um Input. Ich habe auch ein paar Wissenschaftler, die ich häufig um Hilfe bitte, wenn es darum geht, wie man bestimmte komplizierte Dinge zum Ausdruck bringt. Ich möchte, dass alles absolut korrekt ist, damit ich keine falschen Fakten oder Dinge verbreite, die missverstanden werden können.

Einige Leute verspotten mich wegen meiner Diagnose. Aber Asperger ist keine Krankheit, es ist ein Geschenk. Die Leute sagen auch, dass ich mich, seit ich Asperger habe, unmöglich in diese Lage gebracht haben kann. Aber genau deshalb habe ich das getan. Denn wenn ich “normal” und sozial gewesen wäre, hätte ich mich in einer Organisation organisiert oder eine Organisation selbst gegründet. Aber da ich nicht so gut im Sozialisieren bin, habe ich stattdessen das getan. Ich war so frustriert, dass nichts gegen die Klimakrise unternommen wurde, und ich fühlte mich, als müsste ich etwas tun, irgendetwas. Und manchmal wirkt das NICHT TUN von Dingen - wie etwa das bloße Sitzen vor dem Parlament - viel lauter als das Tun von Dingen.
So wie ein Flüstern manchmal lauter ist, als zu schreien.

Außerdem gibt es die Beschwerde, dass ich “wie ein Erwachsener klinge und schreibe”. Und dazu kann ich nur sagen: Denkt ihr nicht, dass eine 16-Jährige für sich selbst sprechen kann? Es gibt auch einige Leute, die sagen, dass ich die Dinge zu sehr vereinfache. Wenn ich zum Beispiel sage, dass “die Klimakrise ein Schwarz-Weiß-Problem ist”, “wir müssen die Emissionen von Treibhausgasen stoppen” und “Ich will, dass Sie in Panik geraten”. Aber das sage ich nur, weil es wahr ist. Ja, die Klimakrise ist das komplexeste Thema, mit dem wir je zu tun hatten, und es wird alles mögliche von uns verlangen, um sie zu “stoppen”. Aber die Lösung ist nun mal Schwarz-Weiß: Wir müssen die Emissionen von Treibhausgasen stoppen.

Denn entweder begrenzen wir die Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau, oder wir tun es nicht. Entweder wir erreichen einen Kipppunkt, an dem wir eine Kettenreaktion mit Ereignissen beginnen, die weit über die menschliche Kontrolle hinausgehen, oder wir tun es nicht. Entweder wir bleiben eine Zivilisation, oder wir tun es nicht. Es gibt keine Grauzonen, wenn es ums Überleben geht.

Und wenn ich sage, dass ich will, dass ihr in Panik geratet, dann meine ich damit, dass wir die Krise als Krise behandeln müssen. Wenn dein Haus brennt, setzt du dich halt nicht hin und redest darüber, wie schön du es wieder aufbauen kannst, wenn du das Feuer gelöscht hast. Wenn dein Haus brennt, läufst Du nach draußen und stellst sicher, dass alle draußen sind, während Du die Feuerwehr rufst. Das erfordert ein gewisses Maß an Panik.

Es gibt noch ein weiteres Argument, gegen das ich nichts tun kann. Und das ist die Tatsache, dass ich “nur ein Kind bin und wir nicht auf Kinder hören sollten”. Aber das ist leicht zu beheben - fangt einfach an, Euch stattdessen die grundsolide Wissenschaft anzuhören. Denn wenn alle auf die Wissenschaftler und die Fakten hören würden, auf die ich mich ständig beziehe - dann müsste niemand auf mich oder eines der anderen Hunderttausenden von Schulkindern hören, die für das Klima auf der ganzen Welt streiken. Dann könnten wir alle wieder zur Schule gehen.

Ich bin nur ein Bote, und doch bekomme ich all diesen Hass. Ich sage nichts Neues, ich sage nur, was Wissenschaftler seit Jahrzehnten immer wieder gesagt haben. Und ich stimme Euch zu, ich bin zu jung, um das zu tun. Wir Kinder sollten das nicht tun müssen. Aber da fast niemand etwas tut und unsere Zukunft in Gefahr ist, haben wir das Gefühl, dass wir weitermachen müssen.

Und wenn Ihr irgendwelche anderen Bedenken oder Zweifel an mir habt, dann könnt Ihr euch meinen TED-Vortrag anhören
( https://www.ted.com/.../greta.../greta_thunberg_the_disarming_.../up-next), in dem ich darüber spreche, wie mein Interesse für Klima und Umwelt begann.

Und vielen Dank an alle für Eure freundliche Unterstützung! Es bringt mir Hoffnung.
/Greta

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator und nach Gefühl für Ausdruck
Quelle: https://www.facebook.com/732846497083173/posts/767646880269801/

#Climatechange #Klimawandel #FridaysForFuture #GretaThunberg #Schulstreik
 
aktuelles Statement von Greta Thunberg

Ich bin nur ein Bote, und doch bekomme ich all diesen Hass. Ich sage nichts Neues, ich sage nur, was Wissenschaftler seit Jahrzehnten immer wieder gesagt haben. Und ich stimme Euch zu, ich bin zu jung, um das zu tun. Wir Kinder sollten das nicht tun müssen. Aber da fast niemand etwas tut und unsere Zukunft in Gefahr ist, haben wir das Gefühl, dass wir weitermachen müssen.


In letzter Zeit habe ich viele Gerüchte über mich und enorme Mengen an Hass gesehen. Das ist für mich keine Überraschung. Ich weiß, dass ein Schulstreik für das Klima den Menschen im Allgemeinen sehr seltsam erscheint, da die meisten Menschen sich der vollen Bedeutung der Klimakrise nicht bewusst sind (was verständlich ist, da sie nie als Krise behandelt wurde).
Lasst mich also einige Dinge klarstellen, die meinen Schulstreik betreffen.

Im Mai 2018 war ich einer der Gewinner eines Schreibwettbewerbs der schwedischen Zeitung Svenska Dagbladet über die Umwelt. Ich habe meinen Artikel veröffentlicht und einige Leute haben mich kontaktiert, unter anderem Bo Thorén von Fossil Free Dalsland. Er organisierte eine Art Gruppe mit Menschen, vor allem Jugendlichen, die etwas gegen die Klimakrise unternehmen wollten.
Ich hatte ein paar Telefongespräche mit den anderen Aktivisten. Ziel war es, Ideen für neue Projekte zu entwickeln, die die Aufmerksamkeit auf die Klimakrise lenken. Bo hatte ein paar Ideen von Dingen, die wir tun konnten. Alles von Märschen bis hin zu einer losen Vorstellung von einer Art Schulstreik (dass Schulkinder etwas auf den Schulhöfen oder in den Klassenzimmern tun würden). Diese Idee wurde von den Parkland-Schülern inspiriert, die sich nach den Schulschießereien geweigert hatten, zur Schule zu gehen.
Mir gefiel die Idee eines Schulstreiks. Also entwickelte ich diese Idee und versuchte, die anderen jungen Leute dazu zu bringen, sich mir anzuschließen, aber niemand war wirklich interessiert. Sie dachten, dass eine schwedische Version des Zero Hour Marsches einen größeren Einfluss haben würde. Also plante ich den Schulstreik ganz allein und nahm danach nicht mehr an weiteren Treffen teil.

Als ich meinen Eltern von meinen Plänen erzählte, waren sie nicht sehr begeistert. Sie unterstützten die Idee des Schulstreiks nicht und sagten, wenn ich das tun sollte, müsste ich es ganz allein und ohne Unterstützung durch sie tun.
Am 20. August setzte ich mich vor das schwedische Parlament. Ich verteilte Flyer mit einer langen Liste von Fakten über die Klimakrise und Erklärungen, warum ich streikte. Das erste, was ich tat, war, auf Twitter und Instagram zu posten, was ich tat, und es wurde bald viral. Dann kamen Journalisten und Zeitungen. Der schwedische Unternehmer und Geschäftsmann der Klimabewegung, Ingmar Rentzhog, gehörte zu den ersten, die kamen. Er sprach mit mir und machte Fotos, die er auf Facebook veröffentlichte. Das war das erste Mal, dass ich ihn traf oder mit ihm sprach. Ich hatte noch nie zuvor mit ihm kommuniziert oder ihm begegnet.

Viele Leute lieben es, Gerüchte zu verbreiten, dass ich Leute “hinter mir” habe oder dass ich “bezahlt” oder “benutzt” werde, um das zu tun, was ich tue. Aber es gibt niemanden “hinter mir”, außer mir selbst. Bevor ich sie auf die Situation aufmerksam machte waren meine Eltern so weit davon entfernt, Klimaaktivisten zu sein, wie man nur sein kann.
Ich bin nicht Teil einer Organisation. Manchmal unterstütze und kooperiere ich mit mehreren NGOs, die mit Klima und Umwelt arbeiten. Aber ich bin absolut unabhängig und vertrete nur mich selbst. Und ich tue das, was ich tue, völlig kostenlos, ich habe weder Geld noch ein Versprechen auf zukünftige Zahlungen in irgendeiner Form erhalten. Und auch niemand, der mit mir oder meiner Familie in Verbindung steht, hat das getan.
Und natürlich wird es so bleiben. Ich habe keinen einzigen Klimaaktivisten getroffen, der für das Klima für Geld kämpft. Diese Idee ist völlig absurd. Außerdem reise ich nur mit Erlaubnis meiner Schule, und meine Eltern zahlen für Tickets und Unterkünfte.

Meine Familie hat gemeinsam ein Buch über unsere Familie geschrieben und wie ich und meine Schwester Beata die Denkweise meiner Eltern und ihren Blick auf die Welt beeinflusst haben, besonders was das Klima betrifft. Und über unsere Diagnosen.
Dieses Buch sollte im Mai erscheinen. Aber da es eine große Meinungsverschiedenheit mit der Buchfirma gab, wechselten wir schließlich zu einem neuen Verlag und so wurde das Buch stattdessen im August veröffentlicht.
Bevor das Buch veröffentlicht wurde, machten meine Eltern deutlich, dass ihre möglichen Gewinne aus dem Buch "Szenen aus dem Herzen " an acht verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen gehen werden, die sich mit Umwelt, Kindern mit Diagnosen und Tierrechten befassen.

Und ja, ich schreibe meine eigenen Reden. Aber da ich weiß, dass das, was ich sage, viele, viele Menschen erreichen wird, bitte ich oft um Input. Ich habe auch ein paar Wissenschaftler, die ich häufig um Hilfe bitte, wenn es darum geht, wie man bestimmte komplizierte Dinge zum Ausdruck bringt. Ich möchte, dass alles absolut korrekt ist, damit ich keine falschen Fakten oder Dinge verbreite, die missverstanden werden können.

Einige Leute verspotten mich wegen meiner Diagnose. Aber Asperger ist keine Krankheit, es ist ein Geschenk. Die Leute sagen auch, dass ich mich, seit ich Asperger habe, unmöglich in diese Lage gebracht haben kann. Aber genau deshalb habe ich das getan. Denn wenn ich “normal” und sozial gewesen wäre, hätte ich mich in einer Organisation organisiert oder eine Organisation selbst gegründet. Aber da ich nicht so gut im Sozialisieren bin, habe ich stattdessen das getan. Ich war so frustriert, dass nichts gegen die Klimakrise unternommen wurde, und ich fühlte mich, als müsste ich etwas tun, irgendetwas. Und manchmal wirkt das NICHT TUN von Dingen - wie etwa das bloße Sitzen vor dem Parlament - viel lauter als das Tun von Dingen.
So wie ein Flüstern manchmal lauter ist, als zu schreien.

Außerdem gibt es die Beschwerde, dass ich “wie ein Erwachsener klinge und schreibe”. Und dazu kann ich nur sagen: Denkt ihr nicht, dass eine 16-Jährige für sich selbst sprechen kann? Es gibt auch einige Leute, die sagen, dass ich die Dinge zu sehr vereinfache. Wenn ich zum Beispiel sage, dass “die Klimakrise ein Schwarz-Weiß-Problem ist”, “wir müssen die Emissionen von Treibhausgasen stoppen” und “Ich will, dass Sie in Panik geraten”. Aber das sage ich nur, weil es wahr ist. Ja, die Klimakrise ist das komplexeste Thema, mit dem wir je zu tun hatten, und es wird alles mögliche von uns verlangen, um sie zu “stoppen”. Aber die Lösung ist nun mal Schwarz-Weiß: Wir müssen die Emissionen von Treibhausgasen stoppen.

Denn entweder begrenzen wir die Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau, oder wir tun es nicht. Entweder wir erreichen einen Kipppunkt, an dem wir eine Kettenreaktion mit Ereignissen beginnen, die weit über die menschliche Kontrolle hinausgehen, oder wir tun es nicht. Entweder wir bleiben eine Zivilisation, oder wir tun es nicht. Es gibt keine Grauzonen, wenn es ums Überleben geht.

Und wenn ich sage, dass ich will, dass ihr in Panik geratet, dann meine ich damit, dass wir die Krise als Krise behandeln müssen. Wenn dein Haus brennt, setzt du dich halt nicht hin und redest darüber, wie schön du es wieder aufbauen kannst, wenn du das Feuer gelöscht hast. Wenn dein Haus brennt, läufst Du nach draußen und stellst sicher, dass alle draußen sind, während Du die Feuerwehr rufst. Das erfordert ein gewisses Maß an Panik.

Es gibt noch ein weiteres Argument, gegen das ich nichts tun kann. Und das ist die Tatsache, dass ich “nur ein Kind bin und wir nicht auf Kinder hören sollten”. Aber das ist leicht zu beheben - fangt einfach an, Euch stattdessen die grundsolide Wissenschaft anzuhören. Denn wenn alle auf die Wissenschaftler und die Fakten hören würden, auf die ich mich ständig beziehe - dann müsste niemand auf mich oder eines der anderen Hunderttausenden von Schulkindern hören, die für das Klima auf der ganzen Welt streiken. Dann könnten wir alle wieder zur Schule gehen.

Ich bin nur ein Bote, und doch bekomme ich all diesen Hass. Ich sage nichts Neues, ich sage nur, was Wissenschaftler seit Jahrzehnten immer wieder gesagt haben. Und ich stimme Euch zu, ich bin zu jung, um das zu tun. Wir Kinder sollten das nicht tun müssen. Aber da fast niemand etwas tut und unsere Zukunft in Gefahr ist, haben wir das Gefühl, dass wir weitermachen müssen.

Und wenn Ihr irgendwelche anderen Bedenken oder Zweifel an mir habt, dann könnt Ihr euch meinen TED-Vortrag anhören
( https://www.ted.com/.../greta.../greta_thunberg_the_disarming_.../up-next), in dem ich darüber spreche, wie mein Interesse für Klima und Umwelt begann.

Und vielen Dank an alle für Eure freundliche Unterstützung! Es bringt mir Hoffnung.
/Greta

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator und nach Gefühl für Ausdruck
Quelle: https://www.facebook.com/732846497083173/posts/767646880269801/

#Climatechange #Klimawandel #FridaysForFuture #GretaThunberg #Schulstreik
Rostock 

Interview mit der Klimaaktivistin Greta Thunberg


Die meisten Erwachsenen sind sich nicht bewusst, wie schwerwiegend die Klimakrise ist. Sie wissen, dass sich etwas verändert, aber sie wissen nicht genau, welche Folgen der Klimawandel haben wird. Die Erwachsenen müssen erkennen, dass sie die Zukunft ihrer Kinder und der Generationen danach aufs Spiel setzen, wenn sie so weiter machen. So lange das nicht passiert und wir keinen öffentlichen Druck ausüben, werden die Politiker das Thema weiter ignorieren.

Ich höre diesen Menschen zu. Doch das hier ist ein Schwarz-Weiß-Thema: Entweder besteht unsere menschliche Zivilisation fort - oder nicht. Es gibt kein Grau, wenn es um unser Überleben geht.

Die meisten haben gar keine Argumente; sie attackieren mich wegen meines Erscheinungsbildes oder der Diagnose. Aber es ist ein gutes Zeichen, dass sie über mich schreiben und mich hassen. Denn das zeigt, dass sie mich als Bedrohung ansehen.

#Thunberg #GretaThunberg #Deutschland (da das Interivew auf Deutsch geführt wurde, von einem deutschen Nachrichtenmagazin) #ClimateChange #GlobalWarming #Science #Klimawandel #GlobaleErwärmung #Umweltschutz #Umwelt #Environment #Environmentalism #Activism #Aktivismus #FürDasKlima #SaveThePeople
 

Insane heat in Australia, polar vortex in the #US


For the first time since records began, the country’s mean temperature in January exceeded 30C (86F), according to the Bureau of Meteorology (BoM), which said daily extremes – in some places just short of 50C – were unprecedented.

Climate change is the long-term driver. “The warming trend which has seen Australian temperatures increase by more than 1C in the last 100 years also contributed to the unusually warm conditions,” Watkins said.

Menindee in far-west NSW had four days in a row of temperatures above 47C. This was the site of December and January’s mass fish kills on the Darling River. Hundreds of thousands of native fish, including Murray cod, golden perch and bony bream, died around the Menindee weir. The authorities blamed “thermal stratification” as sudden shifts in temperature – first hot, then cold – caused algae blooms and choked the water of oxygen.

#Science #Environment #Environmentalism #News #GlobalWarming #ClimateChange #WeatherVsClimate #Australia #Oceania #Tasmania #Wildfire #BushFire #Outback #RoastedAlive #HierKommtDieSonne #Ramstein
 
Bild/Foto
Just another Google+ refugee looking for a new home. I'm the real Tom Rex; don't accept any imitations!

Default newbie text follows:
Hey everyone, I’m #newhere. I’m interested in #climatechange, #progressive, #science, and #technolgy.
 
Bild/Foto
Just another Google+ refugee looking for a new home. I'm the real Tom Rex; don't accept any imitations!

Default newbie text follows:
Hey everyone, I’m #newhere. I’m interested in #climatechange, #progressive, #science, and #technolgy.
 

Some people would even joke when death stood right before them


It's one thing to not know the difference between weather and climate, but it's a wholly different thing to not be able to tell the difference, being the president of the (formerly) mightiest nation in the world, and even making jokes about this incapability in charge. Seriously, we need to tell Mueller to hurry up and file charges against this bastard so that one can bring him behind bars and commence earlier elections so that we can draw measurements to prevent climate change from worsening.

#MAGA #Republicans #GOP #RedWave #Trump #DonaldTrump #Environemnt #Environmentalism #News #Politics #ClimateChange #GlobalWarming #LethalCold #PolarVortex #MidWest #US #USA #SavethePlanet #SaveThePeople #Science #ClimateChangeDenial

(Why did I choose this tweet? Because so far, it seems to be the only adress of this natural, yet man-made- hazard the president of the United States has uttered. No sound of relief, of condolences, of motivation, no sign of feelings for the own people. Normally, a president should spread hope, bravery, and support for the people in these deadly times, so that one knows that there is someone, a powerful person that stands by one, but instead, this dickhead focuses only on himself, and making fun of scientific facts that he denies; facts that caused this polar vortex. This is embarassing, demotivating, mocking, and desperate. I guess that some people already took their ice picks, cracked a hole in the lake Michigan, and drowned themselves because they couldn't stand this utter stupidity anymore.)
 

LIVE Updates on the Polar Vortex threatening the #US


At least eight people have died in connection with the coldest weather in decades across the Northern Plains and Midwest.

The wind chill (what it feels like) in Chicago plunged to minus 52 on Wednesday -- the coldest wind chill since 1985. It was minus 55 in Minneapolis, also the coldest wind chill since 1985.

University of Iowa student Gerald Blez, who was studying medicine, died Wednesday, the university said. His cause of death is believed to be weather-related, officials said, according to ABC affiliate KCRG. The wind chill at the time was minus 51 degrees, KCRG said.

(Watch the photos and tweets embedded in the article to get a feeling of how fucking cold it currently is in the US. I cannot imagine what the US-Americans msut go through at the moment, especially those federal workers who may hardly make ends meet; I hope that their landlords will have a heart and keep their power running to warm up their apartments. And yes, Yahoo is still a thing)

#US #USA #News #PolarVortex #Cold #NuclearWinter #ArcticTemperatures #ClimateChange #GlobalWarming #Climate #Weather #Wildfires #Craze #Calamity #LethalCold #SiberianWinter
 

Why's it so cold during global warming and climate change?


Climate refers to how the atmosphere acts over a long period of time, while weather describes what’s happening on a much shorter time scale. The climate can be thought of, in a way, as the sum of long periods of weather.

Even on a day when it is colder than average where you live, the world as a whole is frequently warmer than average, which you can see for yourself on these daily maps from the University of Maine.

The United States government and hundreds of scientific organizations agree that human activities are primarily responsible for global warming.

#US #USA #Global #Globalisation #WorldWide #Environment #Environmentalism #Politics #Science #GlobalWarming #ClimateChange #WorldAverageClimate #IPCC #TemperatureRise #NorthPole #SouthPole #Arctis #Antarctica #RisingSeaLevel #Devastation #MotherNature #PlanetEarth #BlueMarble
 

"Ich will eure Hoffnung nicht. Ich will nicht, dass ihr hoffnungsvoll seid. Ich will, dass ihr in Panik geratet."


Beeindruckende Rede von #GretaThunberg in #Davos

Unser Haus brennt.


Ich bin hier, um zu sagen, dass unser Haus in Flammen steht.

Nach Angaben des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) sind wir weniger als 12 Jahre davon entfernt, unsere Fehler nicht rückgängig machen zu können. In dieser Zeit hätten beispiellose Veränderungen in allen Bereichen der Gesellschaft stattfinden müssen, einschließlich einer Reduzierung unserer CO2-Emissionen um mindestens 50 %.

Und bitte beachten Sie, dass diese Zahlen nicht den Aspekt der Gerechtigkeit beinhalten, der unbedingt notwendig ist, damit das Pariser Abkommen weltweit funktioniert. Auch Kipppunkte oder Rückkopplungsschleifen wie das extrem starke Methangas aus dem auftauenden arktischen Permafrost gehören nicht dazu.

An Orten wie Davos erzählen die Menschen gerne Erfolgsgeschichten. Aber ihr finanzieller Erfolg ist mit einem undenkbaren Preis verbunden. Und beim Klimawandel müssen wir anerkennen, dass wir gescheitert sind. Alle politischen Bewegungen in ihrer jetzigen Form haben dies getan, und es ist den Medien nicht gelungen, ein breites öffentliches Bewusstsein zu schaffen.

Aber der Homo sapiens ist noch nicht gescheitert.

Ja, wir scheitern, aber es bleibt noch Zeit, alles zu ändern. Wir können das immer noch in Ordnung bringen. Wir haben immer noch alles in unseren eigenen Händen. Aber wenn wir die Gesamtfehler unserer derzeitigen Systeme nicht erkennen, haben wir höchstwahrscheinlich keine Chance.

Wir stehen vor einer Katastrophe unausgesprochener Leiden für eine riesige Zahl von Menschen. Und jetzt ist nicht die Zeit, höflich zu sprechen oder sich auf das zu konzentrieren, was wir sagen dürfen oder nicht. Jetzt ist es an der Zeit, klar zu sprechen.

Die Lösung der Klimakrise ist die größte und komplexeste Herausforderung, der sich der Homo sapiens je gestellt hat. Die Hauptlösung ist jedoch so einfach, dass auch ein kleines Kind sie verstehen kann. Wir müssen unsere Treibhausgasemissionen stoppen.

Entweder wir tun das oder nicht.

Entweder wir wählen, ob wir als Zivilisation weitermachen oder nicht. Das ist so schwarz oder weiß wie es nur geht. Es gibt keine Grauzonen, wenn es ums Überleben geht.

Wir alle haben die Wahl. Wir können transformatorisches Handeln schaffen, das die Lebensbedingungen für zukünftige Generationen sichert. Oder wir können mit unserem Geschäft wie gewohnt fortfahren und scheitern.

Das liegt an dir und mir.

Einige sagen, wir sollten keinen Aktivismus betreiben. Stattdessen sollten wir alles unseren Politikern überlassen und stattdessen einfach für eine Änderung stimmen. Aber was tun wir, wenn es keinen politischen Willen gibt? Was tun wir, wenn die notwendige Politik nirgendwo in Sicht ist?

Hier in Davos - wie überall - reden alle über Geld. Es scheint, dass Geld und Wachstum unsere einzigen Hauptanliegen sind.

Und da die Klimakrise noch nie als Krise behandelt wurde, sind sich die Menschen der vollen Folgen für unseren Alltag einfach nicht bewusst. Die Menschen sind sich nicht bewusst, dass es so etwas wie einen CO2-Haushalt gibt und wie unglaublich klein dieser verbleibende CO2-Haushalt ist. Das muss sich heute ändern.

Keine andere aktuelle Herausforderung kann mit der Bedeutung der Schaffung eines breiten, öffentlichen Bewusstseins und Verständnisses für unseren schnell verschwindenden CO2-Haushalt mithalten, der unsere neue globale Währung und das Herzstück unserer zukünftigen und gegenwärtigen Wirtschaft werden sollte und muss.
Entweder wir tun das oder nicht.

Wir befinden uns in einer Zeit der Geschichte, in der jeder, der einen Einblick in die Klimakrise hat, die unsere Zivilisation - und die gesamte Biosphäre - bedroht, sich klar und deutlich ausdrücken muss, egal wie unangenehm und unrentabel das sein mag.

Wir müssen in unseren heutigen Gesellschaften fast alles verändern. Je größer euer CO2-Fußabdruck, desto größer Eure moralische Verpflichtung. Je größer Eure Plattform, desto größer Eure Verantwortung.

Erwachsene sagen immer wieder: "Wir schulden es den jungen Leuten, ihnen Hoffnung zu geben." Aber ich will eure Hoffnung nicht. Ich will nicht, dass ihr hoffnungsvoll seid. Ich will, dass ihr in Panik geratet. Ich möchte, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre. Und dann will ich, dass ihr handelt.

Ich möchte, dass ihr so handelt, wie ihr es in einer Krise tun würdet. Ich möchte, dass ihr so tut, als ob unser Haus in Flammen steht. Weil es so ist.

(Dies ist eine bearbeitete Version einer Rede, die Greta Thunberg diese Woche in Davos gehalten hat.
theguardian.com/environment/2019/jan/25/our-house-is-on-fire-greta-thunberg16-urges-leaders-to-act-on-climate
Übersetzt mit DeepL.com/Translator)

#climatechange #klimawandel #fridaysForFuture
 

"Ich will eure Hoffnung nicht. Ich will nicht, dass ihr hoffnungsvoll seid. Ich will, dass ihr in Panik geratet."


Beeindruckende Rede von #GretaThunberg in #Davos

Unser Haus brennt.


Ich bin hier, um zu sagen, dass unser Haus in Flammen steht.

Nach Angaben des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) sind wir weniger als 12 Jahre davon entfernt, unsere Fehler nicht rückgängig machen zu können. In dieser Zeit hätten beispiellose Veränderungen in allen Bereichen der Gesellschaft stattfinden müssen, einschließlich einer Reduzierung unserer CO2-Emissionen um mindestens 50 %.

Und bitte beachten Sie, dass diese Zahlen nicht den Aspekt der Gerechtigkeit beinhalten, der unbedingt notwendig ist, damit das Pariser Abkommen weltweit funktioniert. Auch Kipppunkte oder Rückkopplungsschleifen wie das extrem starke Methangas aus dem auftauenden arktischen Permafrost gehören nicht dazu.

An Orten wie Davos erzählen die Menschen gerne Erfolgsgeschichten. Aber ihr finanzieller Erfolg ist mit einem undenkbaren Preis verbunden. Und beim Klimawandel müssen wir anerkennen, dass wir gescheitert sind. Alle politischen Bewegungen in ihrer jetzigen Form haben dies getan, und es ist den Medien nicht gelungen, ein breites öffentliches Bewusstsein zu schaffen.

Aber der Homo sapiens ist noch nicht gescheitert.

Ja, wir scheitern, aber es bleibt noch Zeit, alles zu ändern. Wir können das immer noch in Ordnung bringen. Wir haben immer noch alles in unseren eigenen Händen. Aber wenn wir die Gesamtfehler unserer derzeitigen Systeme nicht erkennen, haben wir höchstwahrscheinlich keine Chance.

Wir stehen vor einer Katastrophe unausgesprochener Leiden für eine riesige Zahl von Menschen. Und jetzt ist nicht die Zeit, höflich zu sprechen oder sich auf das zu konzentrieren, was wir sagen dürfen oder nicht. Jetzt ist es an der Zeit, klar zu sprechen.

Die Lösung der Klimakrise ist die größte und komplexeste Herausforderung, der sich der Homo sapiens je gestellt hat. Die Hauptlösung ist jedoch so einfach, dass auch ein kleines Kind sie verstehen kann. Wir müssen unsere Treibhausgasemissionen stoppen.

Entweder wir tun das oder nicht.

Entweder wir wählen, ob wir als Zivilisation weitermachen oder nicht. Das ist so schwarz oder weiß wie es nur geht. Es gibt keine Grauzonen, wenn es ums Überleben geht.

Wir alle haben die Wahl. Wir können transformatorisches Handeln schaffen, das die Lebensbedingungen für zukünftige Generationen sichert. Oder wir können mit unserem Geschäft wie gewohnt fortfahren und scheitern.

Das liegt an dir und mir.

Einige sagen, wir sollten keinen Aktivismus betreiben. Stattdessen sollten wir alles unseren Politikern überlassen und stattdessen einfach für eine Änderung stimmen. Aber was tun wir, wenn es keinen politischen Willen gibt? Was tun wir, wenn die notwendige Politik nirgendwo in Sicht ist?

Hier in Davos - wie überall - reden alle über Geld. Es scheint, dass Geld und Wachstum unsere einzigen Hauptanliegen sind.

Und da die Klimakrise noch nie als Krise behandelt wurde, sind sich die Menschen der vollen Folgen für unseren Alltag einfach nicht bewusst. Die Menschen sind sich nicht bewusst, dass es so etwas wie einen CO2-Haushalt gibt und wie unglaublich klein dieser verbleibende CO2-Haushalt ist. Das muss sich heute ändern.

Keine andere aktuelle Herausforderung kann mit der Bedeutung der Schaffung eines breiten, öffentlichen Bewusstseins und Verständnisses für unseren schnell verschwindenden CO2-Haushalt mithalten, der unsere neue globale Währung und das Herzstück unserer zukünftigen und gegenwärtigen Wirtschaft werden sollte und muss.
Entweder wir tun das oder nicht.

Wir befinden uns in einer Zeit der Geschichte, in der jeder, der einen Einblick in die Klimakrise hat, die unsere Zivilisation - und die gesamte Biosphäre - bedroht, sich klar und deutlich ausdrücken muss, egal wie unangenehm und unrentabel das sein mag.

Wir müssen in unseren heutigen Gesellschaften fast alles verändern. Je größer euer CO2-Fußabdruck, desto größer Eure moralische Verpflichtung. Je größer Eure Plattform, desto größer Eure Verantwortung.

Erwachsene sagen immer wieder: "Wir schulden es den jungen Leuten, ihnen Hoffnung zu geben." Aber ich will eure Hoffnung nicht. Ich will nicht, dass ihr hoffnungsvoll seid. Ich will, dass ihr in Panik geratet. Ich möchte, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre. Und dann will ich, dass ihr handelt.

Ich möchte, dass ihr so handelt, wie ihr es in einer Krise tun würdet. Ich möchte, dass ihr so tut, als ob unser Haus in Flammen steht. Weil es so ist.

(Dies ist eine bearbeitete Version einer Rede, die Greta Thunberg diese Woche in Davos gehalten hat.
theguardian.com/environment/2019/jan/25/our-house-is-on-fire-greta-thunberg16-urges-leaders-to-act-on-climate
Übersetzt mit DeepL.com/Translator)

#climatechange #klimawandel #fridaysForFuture
 
New #Research: #ClimateChange #Causes #Migration and #Conflict
Bild/Foto
If worldwide famine and mass extinction weren’t reasons enough to act on global climate change, a couple new reasons to save the planet just popped up.
https://futurism.com/research-climate-change-migration-conflict/
 
The #Water in Your #Toilet Could #Fight #ClimateChange One #Day
Bild/Foto
Day after day, you pump carbon dioxide into the atmosphere, whether you’re driving or turning on lights or eating meat.
https://www.wired.com/story/the-water-in-your-toilet-could-fight-climate-change-one-day/
 
https://twitter.com/cflav/status/1087780498049564675?s=19
Corporate America Is Getting Ready to Monetize Climate Change
Merck, Apple, Home Depot also see new revenue opportunities
https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-01-22/muggy-disney-parks-downed-at-t-towers-firms-tally-climate-risk

#climate #climatechange #news #capitalism

Twitter: Christopher Flavelle on Twitter (Christopher Flavelle)

 
If a #virus #killed half the #world, would this #prevent #climatechange?



Unfortunately, even in this pandemic scenario, our environmental problems won't simply disappear.
https://www.sciencefocus.com/planet-earth/if-a-virus-killed-half-the-world-would-this-prevent-climate-change/
 
Bild/Foto

Neoliberalism has conned us into fighting climate change as individuals


by Martin Lukacs

“While we busy ourselves greening our personal lives, fossil fuel corporations are rendering these efforts irrelevant.”
https://www.theguardian.com/environment/true-north/2017/jul/17/neoliberalism-has-conned-us-into-fighting-climate-change-as-individuals

#climatechange #neoliberalism
 
Bild/Foto

Neoliberalism has conned us into fighting climate change as individuals


by Martin Lukacs

“While we busy ourselves greening our personal lives, fossil fuel corporations are rendering these efforts irrelevant.”
https://www.theguardian.com/environment/true-north/2017/jul/17/neoliberalism-has-conned-us-into-fighting-climate-change-as-individuals

#climatechange #neoliberalism
 

Palm oil no longer considered `biofuel' in France


In France palm oil now is not a biofuel and won't be eligible for tax breaks

The fight against imported deforestation is slowly progressing. As part of the French finance bill for 2019, French MPs have just voted to end tax advantages benefitting agrofuels derived from palm oil.

#climatechange #biofuel
 

Palm oil no longer considered `biofuel' in France


In France palm oil now is not a biofuel and won't be eligible for tax breaks

The fight against imported deforestation is slowly progressing. As part of the French finance bill for 2019, French MPs have just voted to end tax advantages benefitting agrofuels derived from palm oil.

#climatechange #biofuel
 
?

60 percent of coffee varieties face ‘extinction risk’

Three in five species of wild coffee are at risk of extinction as a deadly mix of climate change, disease and deforestation puts the future of the world’s favourite beverage in jeopardy, new research warned. ...“As a coffee drinker you don’t need to worry in the short term. What we are saying is that in the long term if we don’t act now to preserve those key resources we don’t have a very bright future for coffee farming.”
#climate #climatechange #food #science
via @Thom
 
?

60 percent of coffee varieties face ‘extinction risk’

Three in five species of wild coffee are at risk of extinction as a deadly mix of climate change, disease and deforestation puts the future of the world’s favourite beverage in jeopardy, new research warned. ...“As a coffee drinker you don’t need to worry in the short term. What we are saying is that in the long term if we don’t act now to preserve those key resources we don’t have a very bright future for coffee farming.”
#climate #climatechange #food #science
via @Thom
 
?

60 percent of coffee varieties face ‘extinction risk’

Three in five species of wild coffee are at risk of extinction as a deadly mix of climate change, disease and deforestation puts the future of the world’s favourite beverage in jeopardy, new research warned. ...“As a coffee drinker you don’t need to worry in the short term. What we are saying is that in the long term if we don’t act now to preserve those key resources we don’t have a very bright future for coffee farming.”
#climate #climatechange #food #science
via @Thom
 
neuer älter