Skip to main content


 
Ich meine, ich habe mal ein Verzeichnis gesehen, wo man seine sozialen Netze und kontaktmöglichkeiten hinterlegen konnte. Quasi ein soziales Telefonbuch. Erinnert sich jemand daran?


Ja, ich glaube, das ist es. 100 Punkte. Wohin soll ich die Gummibärchen schicken?

@Daniel Bierstedt falls du mich meinst: genieße die gummibärchen selbst und denk dabei an mich ;-)



 
Das find ich gut ;)


 

Twitter: #HassHilft on Twitter (#HassHilft)



 
Für Sie geklickt (15) – Bye, bye, „Huffington Post“
Zum Ende dieser Woche wird die deutsche Ausgabe der „Huffington Post“ eingestellt. Wie schade. Dabei hat sie uns doch so so so so so so so so so so so so so so so viel Freude bereitet.

Damit ihr noch mal sehen könnt, was euch da in Zukunft so alles entgeht, haben wir bei der „HuffPost“ ein letztes Mal „Für Sie geklickt“.

***

Bild/Foto

Nix.

***

Bild/Foto

Zuerst fand sie es doof, jetzt nicht mehr so.

***

Bild/Foto

Auf dem Standesamt sagte er: „Mhmm, soll ich dich wirklich heiraten?“ Sie wurden dann nach Hause geschickt, bekamen aber einen neuen Termin.

***

Bild/Foto

Weil es ihr Spaß macht.

***

Bild/Foto

Mit ihrem Ehemann.

***

Bild/Foto

1. Die Klitoris ist größer, als du denkst.
2. Die äußeren Schamlippen sind das Äquivalent zum Hodensack.
3. Der Scheidenkanal ist kein endloser Tunnel.
4. Die Klitoris hat fast 8.000 Nervenenden.
5. Gut möglich, dass du für einen Orgasmus klitorale Stimulation brauchst.
6. Bitte wasche deine Vagina niemals mit Seife.
7. Rein anatomisch kann jede Frau squirten, praktisch jedoch nicht unbedingt.
8. Vaginas können nicht „ausleiern“.

***

Bild/Foto

Einen sicheren Hafen.

***

Bild/Foto

Weil sie sich lieber aus dem öffentlichen Rampenlicht zurückzieht.

***

Bild/Foto

Gut.

***

Bild/Foto

Etwas posten, ohne nachzudenken.

In diesem Sinne: Tschüss, „Huffington Post“!

***

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von BILDblog zu sichern. Bitte mach mit!
Hier erfährst Du, wie Du uns per Überweisung oder Paypal unterstützen kannst.
Und hier kannst Du uns bei Steady unterstützen:

Bild/Foto
https://bildblog.de/108971/fuer-sie-geklickt-15-bye-bye-huffington-post/
Fun




 


Das stimmt zwar nicht ganz, aber der Spruch ist zu gut, um ihn nicht zu posten...😁...!
Politics




 
Suimor ist ein Mensch, aber das war es auch schon mit normal. Magie, Hinterlist und Tücke sind sein täglich Brot. Komm ihm nicht in die Quere und vertraue nicht seinem freundlichen Lächeln!

Theaterpremiere: 07.04. im Sünners Köln

#danielbierstedt #larp #phantasy #actor #schauspieler #lordoftherings #herrderringe #studio #onelight #priolight #imlandearaga #theater #photography #portrait #people #malemodel #cosplayBild/Foto


 
Ich konnte den Wecker schon immer leiden.

UN an die eigene Nase gefasst, WIR haben das verbockt. Die alten Säcke. Ob wir nun in der Politik tätig sind oder anderswo.
Solange wir bei den Discountern einkaufen und in Urlaub fliegen sind wir es

#medienmeinungenundco
Ursprünglich geteilt von @ᴄʜʀɪꜱᴛᴀ ꜱɴɪᴄᴋ-ꜱɴᴀᴄᴋ

Bild/Foto

Konstantin Wecker an Christian Lindner

https://www.wecker.de/de/weckers-welt/item/797-Christian-Lindner.html
Ja, ist alles richtig, aber warum muss die Welt weiblich werden?

Ich denke da spielt er auf die Macht der alten weißen Männer an.

Die Welt muss ja einfach nur gerecht werden .... Einfach .....



 


 
Willkommen in Deutschland
Fun


 
Feh. Man sollte meinen, man hätte es als Elfe mit nahezu ewiger Jugend und Schönheit leicht im Leben. Ihre Geschichte lehrt uns ganz andere Dinge...

Theater Premiere: 07.04.19 @fantasy_theater

#danielbierstedt #imlandearaga #larp #phantasy #studio #onelight #portrait #portraitphotography #beauty #visa #mua #canon5d3 #priolightBild/Foto


 
OK Freunde, noch ein kleiner Vorgeschmack. Wie schon gesagt, später am Tag gibt es drei Worte dazu im Blog.

#portrait #larp #theater #actor #schauspieler #studio #canon5d3 #50mm #imlandearaga


Bild/Foto
#portrait #larp #theater #actor #schauspieler #studio #canon5d3 #50mm #imlandearaga People Photography Portrait



 
Und Teil 93 zum Thema "Vertrauen in den Staat" heute.


Das ist irgendwie.. AAARGH! Ich kann's fast nicht glauben:


"Bei Ermittlungen zum sexuellen #Missbrauch in #Lügde ist Beweismaterial verschwunden: 155 CDs und DVDs, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) am Donnerstag (21.02.2019). Das Material stamme aus dem Wohnwagen eines der Verdächtigen und habe sich im Polizeipräsidium Lippe in Detmold befunden. "

-> Artikel des WDR

"Der Minister entschuldigte sich bei den Opfern und ihren Angehörigen: "Das tut mir unendlich leid." Er könne auch im Namen der NRW-Polizei "nur vielmals um Entschuldigung bitten". Reul sprach von "vielen Versäumnissen bei der Polizei" und kündigte eine rückhaltlose Aufklärung an."

Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber Monat für Monat, Jahr für Jahr häufen sich in deutschen Behörden Fehler, Unfähigkeiten, boshafte Vertuschungen, unerklärliche und unaufgeklärte Vorgänge, missverstandene Anweisungen, leichtfertige oder bewusste Übertretungen von Kompetenzen, Richtlinien, Vorgaben und Gesetzen.

Es gibt Dinge, für die man nicht um Entschuldigung bitten kann! Weil es Dinge sind, die unabhängig von einer Bitte danach nicht zu entschuldigen sind! Punkt!!
Und dieses populäre Gequatsche von "rückhaltloser Aufklärung" ist einfach nur noch zum Kotzen!
Fast würde ich mir die RAF¹ zurückwünschen.
(¹ also Royal Air Force, gell?)
#Missbrauch #Lügde Politics


 
Vor Gericht und auf hoher See... Ich wundere mich überhaupt nicht, dass das Vertrauen in den Staat bröckelt - auch bei mir.


#hambacherForst #hambacherWald #Eule #taz
vor allem diese ekelhafte urteilsbegründung. echt faschistoid.



 
Franzbrötchen
Local lore claims that German bakers made these pastries as an act of quiet rebellion during French occupation.

PLACE OF ORIGIN: Hamburg, Germany
Imagine a croissant, but crushed, as if someone pounded it with their fist. Now imagine it filled with cinnamon or chocolate. Franzbrötchen is a breakfast delicacy found mostly in cafes and train stations in Northern Germany. It also has a complicated international history.

Led by Napoleon Bonaparte, the French occupied Hamburg, Germany, in the early 1800s. French soldiers, seeking a taste of home, wanted local bakers to serve croissants. The result, decidedly different from French croissants, could have come about for two reasons. First, it could be that the bakers were more accustomed to using heavy doughs in their pastries, and that their customers wanted something sweet. This would certainly explain the dense, cinnamon-flavored franzbrötchen of today.

Or, the history could be slightly more devious. On the streets of Hamburg, it is said that when the French soldiers demanded croissants, German bakers pretended (in an act of quiet rebellion) to misunderstand. The result was something close to a French croissant, but decidedly German in taste and texture

Franzbrötchen - Gastro Obscura #ViaDiasporaNativeWebApp
Neue Videos? Ich habe das eigentlich nur geteilt, weil ich Franzbrötchen liebe und die nur noch selten bekomme...



 
Mademoiselle im genialen Zirkus Set, gesponsert von Daniel Falterbaum. Es war ein schöner Abschluß 😘

#danielbierstedt #studio #model #portrait #people #circus #tattoo #tattoogirl #tattoomodel #inkedgirls

Bild/Foto
This entry was edited (3 months ago)