fr.danielbierstedt.de

Ich konnte den Wecker schon immer leiden.

UN an die eigene Nase gefasst, WIR haben das verbockt. Die alten Säcke. Ob wir nun in der Politik tätig sind oder anderswo.
Solange wir bei den Discountern einkaufen und in Urlaub fliegen sind wir es

#medienmeinungenundco
Ursprünglich geteilt von @ᴄʜʀɪꜱᴛᴀ ꜱɴɪᴄᴋ-ꜱɴᴀᴄᴋ

Bild/Foto

Konstantin Wecker an Christian Lindner

https://www.wecker.de/de/weckers-welt/item/797-Christian-Lindner.html
Ja, ist alles richtig, aber warum muss die Welt weiblich werden?
Ich denke da spielt er auf die Macht der alten weißen Männer an.

Die Welt muss ja einfach nur gerecht werden .... Einfach .....
Konstantin Wecker ist ein Liedermacher, dem ich sehr viel Respekt entgegenbringe. Sein lyrischer Feingeist und seine Musikalität haben etwas sehr Eindrucksvolles. Auch menschlich ehrt es ihn, wenn er immer wieder klar Position bezieht. Wenngleich ich nicht immer jede Position teile. Das liegt weniger an der Ausrichtung, sondern mehr am Inhalt. Denn dieser besteht leider zu oft aus naiven Idealismus. Das ehrt ihn als 68er-Träumer, aber das macht aus ihm keinen Problemlöser. So auch in diesem offenen Brief.

Christian Lindner hat für seine ziemlich dämliche Aussage völlig zu recht Gegenwind kassiert. Und im ersten Teil des Briefes begründet das Wecker auch sehr gut. Nur im zweiten Teil spricht dann leider wieder der naive Träumer. Ja, Idealisten und Träumer sind wichtig in einer Gesellschaft. Sie können Missstände artikulieren, sie können mahnen und/oder provozieren. Aber sie werden allein dadurch nichts zum Besseren verändern. Und das ist auch das Problem der Schulschwänzer. Sie mahnen, fordern ... aber das alleine verschafft nur kurzzeitige Aufmerksamkeit. Leider sehe ich hier keine Entwicklung, die zu Größerem taugt. Ich finde es auch eher kontraproduktiv, die Schulschwänzer zu hypen. Die Kids denken sonst vielleicht echt noch, dass sie bereits ganz dicke Revolutionäre sind. Sind sie noch lange nicht - und werden sie auch nicht, wenn sie sich nicht noch in ganz andere Dimensionen weiterentwickeln. Ich wünsche mir sehr, dass sie einen guten Weg dafür finden.