fr.danielbierstedt.de

Ich sehe gerade eine Dokumentation über das Beben in Nepal im April 2015. Da sind auch ein paar Hubschrauber zu sehen, die Forscher transportieren. Da ich neugierig bin, suche ich dann auch immer gerne nach den Flugzeug-Nummern. Das Suchergebnis war dieses Mal nicht schön.

Eine der Maschinen war 9N-AJP. Wenige Wochen nach den Dreharbeiten ist die Maschine in Nepal bei Rettungsarbeiten wegen eines Fehlers des wohl übermüdeten Piloten abgestürzt, der bereits eine Woche lang praktisch pausenlos geflogen war. Dabei starben alle vier Insassen.

Die andere Maschine war 9N-AKA. Auch diese Maschine stürzte in Nepal ab, alle sieben Insassen kamen dabei ums Leben. Auch hier befand sich die Maschine im Humanitären Einsatz. Die genaue Unfallursache scheint hier nicht bekannt zu sein.

Mein Respekt gilt all diesen Menschen, die ihr Leben aufs Spiel setzen, um das Leben anderer Menschen zu retten. Dass dies nicht nur eine hohle Phrase ist, zeigt sich durch solche Unfälle. Im ersten Fall ist gut vorstellbar, dass der Pilot ohne größere Pausen im Einsatz war, um möglichst vielen Menschen zu helfen - was dann letztendlich aber sein Schicksal besiegelte.